Rolfs N-Bahn
  MPR121
 

MPR121


In der Zeitschrift raspberry-pi-geek.de/Magazin bin ich auf den Schaltkreis MPR121 aufmerksam geworden.

Mit dem Schaltkreis MPR121 können kapazitive Näherungs-Sensoren gebaut werden. Das bedeutet, es ist möglich einen Gegenstand nur durch eine Berührung als Kontakt zu nutzen. Möglich wird das, indem jeder Leiter um sich ein kapazitives Feld erzeugt und der Sensor auf Störungen von dem Feld reagiert. Weitere Erläuterungen würden hier zu weit führen.

Den Artikel kann man hier nachlesen. raspberry-pi-geek.de/Magazin/2…-fuer-kapazitive-Sensoren
oder die Funktion in einem Video anschauen.

Auch auf der Seite MB Tech Works sind viele Infos zu finden.



Nach Wochen habe ich nun endlich das kleine Board aus Fernost bekommen. Hat diesmal wirklich sehr lange gedauert. Ein Testaufbau war dann recht schnell aufgebaut.

Hier bereits auf einem Test-Board und über den I2C mit dem Raspberry pi verbunden.

Was kann man nun damit machen. Im einfachsten Fall, erst mal versteckte Berührungsschalter auf der Anlage einbauen. Einfach ein Stück Leiterplattenmaterial unter ein Dach kleben und schon braucht man nur noch das Dach berühren, um Prozesse auf der Anlage auszulösen.
Auch Schaltpulte völlig ohne Tasten, wären so absolut kein Problem. Einfach ein Pult-Layout ausdrucken und unter jeden Schaltpunkt ein Stück Alufolie kleben. Ich bin sicher, da gibt es noch tausend andere Möglichkeiten.

Das Ganze erweist sich erst einmal als schwieriger wie gedacht. Gut das kleine Beispielprogramm ist kein Problem. Aber dann hört es auch schon auf. Im Internet sind eine ganze Reihe an Basteleien zu sehen. Aber dort wird immer wieder nur abgeschrieben und ein und das andere Projekt abgewandelt, als eine neue Idee verkauft.
Das Problem ist einfach gesagt, dass jeder Port erst einmal durch setzen von Registereintägen programmiert werden muss. Und da kommt man mit dem Internet nicht wirklich viel weiter. So hilft mir nur das Studium des Datenblattes und sehr viele Experimente. Eine Schwierigkeit ist dabei, die mir fehlenden englisch Kenntnisse. So dass ich das Datenblatt erst mühsam übersetzen muss. Aber das geht schon.

Der Schaltkreis wird über den I2C-BUS angesprochen und dort habe ich bisher noch nicht mit dem setzen von Registern gearbeitet. Um das zu erlernen, habe ich mir erst einmal einen Portexpander MCP23017 aus meiner Bastelkiste gesucht. Dieser lag seit Jahren ungenutzt herum und war einmal für ein anderes Projekt gekauft worden. Aber die dahinter stehende Idee habe ich wie so oft nie umgesetzt.

Hier ist der Portexpander MPC23017 erstmals im Einsatz auf einem neuen Testboard.

Dieser Schaltkreis muss auch über Registereinträge programmiert werden. Nur sieht man hier an der Reaktion der LEDs sofort das Ergebnis. Also ideal um dies zu lernen.
Dabei ist mir ein schöner Effekt aufgefallen. Der Schaltkreis speichert gesetzte Register und so sind alle gesetzten Ports sofort nach dem Einschalten der Anlage aktiv und müssen nicht erst neu gesetzt werden. Sicher eine feine Sache, für verschiedene Steueraufgaben. Dieser Schaltkreis wird zu einem meiner neue Lieblinge, am I2C-BUS werden. Ja ich habe mal wieder nicht gewusst, was für ein Schätzchen in meiner Bastelkiste schlummerte.

Nach einer Reihe von Fehlversuchen, ist es mir dann endlich gelungen, das MPR121-Board zum Leben zu erwecken. Ursache war eine fehlerhafte Initialisierungsdatei.
Die Ports können in der Empfindlichkeit eingestellt werden, wodurch es möglich ist, auf die Situation genau eingestellte Ports zu programmieren.
Ein Video habe ich nicht gemacht, aber ein paar Fotos zeigen auch sehr gut, was passiert.

Um einen verdeckten Pad auszulösen, muss natürlich die Empfindlichkeit der Ports höher eingestellt werden.

Auch verdeckt, durch ein Geodreieck, geht das problemlos.
Damit wären dann versteckte Schalter oder Stellpulte möglich. Aber da fällt mir sicher noch sehr viel mehr ein.

Nachdem ich nun auf das Touch Modul TTP223 gestoßen bin, werde ich mich sicher nicht mehr mit dem MPR121 beschäftigen. Ist das TTP223 doch bedeutend einfache nutzbar.
  Link zum TTP223


 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=