Rolfs N-Bahn
  Wehr
 

Ein Wehr

 

 

Für meinen Bach benötige ich ein kleines Wehr, um einen Fischteich anzustauen. Nachdem ich mir einige Bilder im Internet angeschaut habe, habe ich ein sehr einfaches Wehr gebaut.
Vergrößern
 
Es sind dafür nur sehr einfache Materialien notwendig.
Aus einem Stück 8mm Sperrholz habe ich den Betonsockel ausgeschnitten.
 
  Die Führung der Flutbretter entstehen aus ein wenig U-Messingprofil 1x0,5mm und sind mit zwei-Komponenten Kleber am Sperrhalt angeklebt. Für Befestigung der Flutbretter und für die Wellen des Antriebes habe ich einem 0,5mm Messing-Rundstab verwendet. Dort fehlen zwar die Eckgetriebe, aber man muss es ja nicht zu genau nehmen.

Die Flutbretter sind aus Resten von Furnier entstanden. Diese kann man in einer Tischlerei bekommen.
Beim Zuschnitt sollte man nicht zu genau arbeiten, da die Flutbretter immer Kontakt mit Wasser haben verrotten sie an den Kanten.
Als Motor und Getriebe hatte ich einen Widerstand und einen Transistor vorgesehen. Ich empfand dann aber einen so gewaltigen Antrieb für das kleine Wehr etwas übertrieben und habe als Antrieb nur noch den Transistor verwendet.
  Den Eindruck von Beton erreicht man indem das Sperrholz mit abgetönter Wandfarbe dick streicht und dabei die Farbe mit einem festen Pinsel auf gestupft wird.
Alle Metallteile habe ich mit Revell-Farbe gestrichen und mit brauner Acryl-Farbe Rost dargestellt.
 
Mit Wasserfarben lassen sich die Flutbretter gut einfärben und der Beton verschmutzen.Dabei sollte man den Pinsel fast trocken ausstreichen, was mir bei dem Beton nicht so gut gelungen ist. Nach dem Einbau und der Gestaltung der Landschaft wirkt das aber wieder ganz anders.
 
   
     

 
  Heute waren schon 41 Besucher (203 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=