Rolfs N-Bahn
  Schattenbahnhof
 
 
   Oberer Schattenbahnhof





Wie aus dem Gleisplan ersichtlich wird der Schattenbahnhof vorrangig im Richtungsbetrieb gefahren. Ich habe aber auch die Möglichkeit mit dem oberen Bahnhof einen Pendelverkehr zu betreiben. Dadurch soll für den Betrachter vermieden werden, dass der Betrieb der Anlage gleich durchschaut wird.

Der Schattenbahnhof ist als ein halb offener Bahnhof gebaut. Das gibt mir die Möglichkeit, Fahrzeuge die sich bockig verhalten eine manuelle Anfahrhilfe zu geben. Bei einer geschlossenen Bauform wär es extrem schwierig hier ran zu kommen.

Für den Betrachter stellt sich die Ecke der Anlage, als eine Abzweigstelle dar.

Wie zu sehen ist, ist die Landschaft noch nicht ganz fertig gestaltet. Auch die Signale müssen noch aufgestellt werden.


Der Schattenbahnhof lässt sich sehr einfach öffnen. Wodurch ich von oben die Möglichkeit habe, an entgleiste Fahrzeuge ran zu kommen.

Im Tunnelportal verbergen sich Lichtschranken, so dass Züge nach dem Durchfahren des Tunnelportals automatisch halten.
 
Um die Weiche mit einem Servo schalten zu können, habe ich eine Luke im Hang gebaut. Durch die Luke habe ich die Möglichkeit von Hinten und Oben an den Servo zu kommen.

Ja richtig der Servo fehlt hier auch noch. Bisher liegt hier nur das Steuerkabel. Und die Weiche wird immer noch von Hand gestellt.
Wenn hier zu einem späterem Zeitpunkt alles fertig ist, wird die Klappe so getarnt, dass diese nicht mehr erkennbar ist. Bis dahin muss die Landschaftsgestaltung hier noch warten.

Ach auf der rechten Seite bei der Einfahrt in den Schattenbahnhof, ist die Landschaft noch zu gestalten. 
Beim begrünen habe ich schon den Boden für den Wald gestaltet.

Wie zu sehen ist, wird sich auch in dem Bereich des Schattenbahnhofs, noch so einiges tun. Es lohnt sich hier mal wieder vorbei zu schauen.

 
  Heute waren schon 33 Besucher (167 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=