Rolfs N-Bahn
  In Tanvald
 

 

Hier geht es zu den Unterseiten

 
 
 
 
 
 
Im „Depo Tanvald“ stehen auch einige interessante Fahrzeuge, die ich zum Teil nur mit dem Tele erreichen konnte, dadurch war nicht immer die beste Bildqualität möglich.
In den Jahren 1957 bis 1962 wurden 167 Loks als 700.009..164 und 460 Loks als 700 400..887 beschafft. Mit einem Gewicht von 22t und einer Leistung von 121 kW wurden sie vorwiegend im leichten Rangierdienst eingesetzt.




Gelegentlich kann man die 701 460-8 (ex T211.1) bei Rangierarbeiten in Tanvald beobachten. Es handelt sich um eine Reko-Lok die aus der Baureihe 700 (ex T211.0) 1979 – 1993 entstanden ist, die Leistung konnte dabei auf  169 kW erhöht werden.



Die 715.001 und 003 werden für Sonderfahrten bereitgehalten. Dabei handelt es sich um 2 von 4 Lokomotiven welche 1961 von Simmering-Graz-Pauker aus Östereich beschafft wurden, um die Dampfloks auf der Tanvalder Zahnradbahn abzulösen. Die Loks haben eine Leistung von 546/203 kW und sind für 50/20 km/h zugelassen. Ende der achtziger Jahre wurden sie durch die 743 abgelöst, welche speziell für den Steilstreckenbetrieb ausgerüstet sind.



Die Triebwagen der BR 820 (M240) wurden in den Jahren 1963 und 1964 für den Steilstreckenbetrieb beschafft. Dafür sind sie mit Magnetschienen-Bremsen ausgerüstet worden und haben eine Leistung von 206 kW bei 70 km/h. Durch den Einsatz der 743 wurden sie im  Reiseverkehr überflüssig und wurden abgestellt. Bei Sonderfahrten kann man sie gemeinsam mit den Loks 715.001 .. 003  sehen.



Es sind aber auch noch einige Bahndienst-Fahrzeuge abgestellt.







 
  Heute waren schon 8 Besucher (113 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=