Rolfs N-Bahn
  Gedser
 

Ostseeurlaub 2010

   
1. Miniatur - Wunderland
2. Der Molli in Kühlungsborn
3. Fahrt nach Gedser
 
 
Von Rostock habe wir eine Fahrt mit der Fähre nach Gedser gemacht. Ein Tagesticket kostet 14,- € pro Person und dafür bekommt man eine interessante Fahrt über die Ostsee geboten.
 
 

Ein klein wenig enttäuscht waren wir aber von Gedser. Handelt es sich doch um ein sehr gemütliches kleines Städtchen. Am Wasserturm von dem man einen schönen Ausblick über Lolland hat, hatte eine ältere Dame einem kleinen Flohmarkt aufgebaut.

Da wir sehr kurzentschlossen die Fahrt gemacht hatten, wusste ich auch nicht das es in Gedser keinen Eisenbahnbetrieb mehr gab. Die Strecke Gedser - Nykøbing Falster wurde am 06.12.2009 eingestellt und die Bahnanlagen sind heute verweist.

 
     
 
Bei der Ankunft in Gedser fällt einem sofort das sehr schöne Bahnhofsgebäude und der heute nicht mehr genutzte Fähranleger auf.  
  Das Bahnhofsgebäude wird heute anderweitig genutzt und das Gelände ist abgesperrt und kann leider nicht besichtigt werden.
     

  Das man die Remise in Gedser besichtigen kann, habe ich zu spät bemerkt und dann war sie schon geschlossen. So haben wir bei unseren nächsten Urlaub einen Grund mal wieder nach Gedser zu fahren. So blieb mir nur die Möglichkeit die Freianlagen anzuschauen.
 

Ein Aushang in einem Fenster hat mich auf die Ausstellung neugierig gemacht. Dort wird kurz auf die Geschichte der Remise Gedser eingegangen.

     
   

Entgegen dem Aushang, wir auf der Internetseite der Remise wird eine Öffnungszeit von 11.00 bis 15.00 Uhr genannt. Man sollte also nicht zu spät kommen.

     
 
 

Im Freigelände sind einige Fahrzeuge und Ausrüstungsgegenstände zu sehen. 
Die Lok „David“ macht einen sehr urigen Eindruck.

Ein altes Signal hatte mich besonders Interessiert.


Links zu den Fahrzeugen:

http://www.sebtus.de/steckbrief_pb_david.html

http://www.sebtus.de/steckbrief_extern_nsb_86.html
 

Wie so oft, die Zeit ist viel zu schnell vergangen und sicher gab es noch einiges zu entdecken. Aber wir kommen in unseren nächsten Urlaub wieder. Dann sind wir auch etwas besser vorbereitet und werden wieder Neues sehen.


 

Inzwischen fuhr unsere Fähre ein und es ging wieder zurück nach Rostock.

Hiermit endet auch mein Bericht von unserem Urlaub, wie immer gab es neben baden, faulenzen am Strand, leckeren Fisch essen und bummeln auf der Strandpromenade, auch die Eisenbahn und daran wollte ich euch teilhaben lassen.


Wie es in unserem Urlaub 2011 in Gedser aussieht könnt Ihr in meinem Bericht aus dem Jahr 2011 anschauen.

 
Zurück nach Hamburg


 
  Heute waren schon 41 Besucher (248 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=